Are you sure you want to delete this item? Are you sure you want to delete these 0 items?

Download

Oops! Something went wrong! It doesn't appear to have affected your data. Please notify your system administrator if the problem persists. Access denied
Your session was expired. Page will be reloaded.

Processing...

Your assets are ready. If the download does not start automatically, click Download.

Add assets to album

  • Maßarbeit - das KATRIN Hauptspektrometer
    J. Wolf
    Neutrino
    Elektronen
    radioaktiver Zerfall
    Neutrinomasse
    Hauptspektrometer
    Magnetfelder
    Energiespektrum
    Elektrodensystem
    Tritiumquelle
    Vakuumbedingungen
    Vakuum
    kosmische Strahlung
    Radioaktivität
    Pumpsystem
    Turbomolekularpumpen
    Getterpumpen
    Gettermaterial
    Das KATRIN Hauptspektrometer Was hält die Welt im Innersten zusammen? Das KATRIN Experiment am Karlsruher Institut für Technologie kann helfen, diese Frage zu beantworten. Es soll die Masse des leichtesten Elementarteilchens im Universum, das Neutrino, messen. Das Herzstück dieser „Neutrinowaage“ ist das Hauptspektrometer, ein 24 m langer Ultra-hoch-vakuumtank mit einem Durchmesser von 10 m.
  • MIRA von der Idee zum Prototyp
    M. Mark
    2D-Entwurf
    3D-CAD Programm
    Applizieren
    Arbeitsarm
    Bandscheibenvorfall
    Bewegungstest
    C-Bogen
    CNC-Fräsmaschine
    Designstudie
    ENSINGER
    Entwicklungsvorlage
    Epoxydharz
    Fertigungstoleranzen
    Festigkeit
    Formverzerrung
    Glasfasermultiaxialgelege
    Hartschaumstoffkern
    Hauptwerkstatt
    Kanüle
    Kompaktierungsnähte
    Kontruktion
    Kontruktionsvorlage
    Kriechverhalten
    Kunststoff
    Kunststoffbasiert
    Kunststoffbauteil
    Kuststoff Fertigungstoleranzen
    Körper
    Laufkatze
    Magnetresonanztomographie
    Manipulator
    Maßhaltigkeit
    Medikament
    Messmaschine
    MIRA-Komponenten
    Montagenähte
    MRT
    Patient
    Periradikuläre Therapie
    Polyuretankern
    Positionierung
    Prototyp
    Rückenmark
    Temperaturempfindlich
    Vakuum
    MIRA von der Idee zum Prototyp