Are you sure you want to delete this item? Are you sure you want to delete these 0 items?

Download

Oops! Something went wrong! It doesn't appear to have affected your data. Please notify your system administrator if the problem persists. Access denied
Your session was expired. Page will be reloaded.

Processing...

Your assets are ready. If the download does not start automatically, click Download.

Add assets to album

  • Forschung für den bioliq® Hochdruck-Flugstrom-Vergaser
    M. Eberhard
    A. Sänger
    S. Fleck
    U. Santo
    S. Schäfer
    Überdruckbedingungen
    zähflüssig
    unerwünschte Nebenprodukte
    teilweise Verbrennung
    technischer Sauerstoff
    skalierbar
    sauerstoffangereicherte Luft
    laseroptische Messmethode
    hochwertiges Gas
    hochviskosen Flüssigkeit
    heiße Schlacke
    glühende Keramik
    gerührte Flüssigkeitsvorlage
    gekühlte Reaktorwand
    flexible Einsatzstoffe
    erstarrte Schlacke
    elektrische Wandbeheizung
    drucktragenden Hülle
    biosyncrude
    atmosphärischer Flugstromvergaser
    Zweistoffdüse
    Zerstäubungsqualität
    Zerstäubungsmedium
    Zerstäubung
    Zerstäuberteststand
    Wasserstoff
    Wasserbad
    Vorausberechnungen
    Viskositätsmessung
    Viskosität
    Verweilzeiteinflüsse
    Versuchsanlage PAT
    Verfahrensschritte
    Tropfengröße
    Tropfenauswertung
    Tensiometer
    Tankfarm
    Synthesegas
    Suspensionen
    Strohsorten
    Strohkoks
    Stoffeigenschaften
    Spray
    Slurryhandling
    Slurry-Teststrecke
    Slurry-Labor
    Slurry Experimental Plant
    Sekundärzerfall
    Sedimentationsverhalten
    Schnellpyrolyse
    Schleusensystem
    Schlacke
    Schattenbildverfahren
    Schattenbild
    Sauerstoffmengen
    SEP
    Rührwerksgeometrie
    Rohsynthesegas
    Rohgas
    Rheometer
    Restbiomasse
    Relativgeschwindigkeit
    Reaktorwand
    Reaktordeckel
    Reaktor
    Reaktionsraum
    Reaktionsgleichung
    REGA
    Pyrolysekondensaten
    Pyrolysekoks
    Pumpentyp
    Pumpen
    Prozessuntersuchung
    Prozesssimulationssoftware
    Prozessoptimierung
    Prozessleitsystem
    Primärzerfall
    Pressurized Atomization Test Rig
    Pilotanlage
    PAT/ATMO
    PAT
    Monoethylenglykol
    Modellierung
    Modellbrennstoff
    Messtechnik
    Massenströme
    Leitungen
    Lanze
    Lagertanks
    Kühlwassermenge
    Kühlschirmschlacke
    Kühlschirm
    Korrosion
    Koks
    Kohlenmonoxid
    Kaltgaswirkungsgrad
    Instituts für Technische Chemie
    ITC
    Holzkoks
    Hochgeschwindigkeitskamera
    Hochdruck- Zerstäuberteststand
    Heißgasreinigung
    Halogene
    Grundlagenforschung
    Gleichgewichtsreaktionen
    Gasphasenbilanz
    Flüssigkeitsstrahl
    Flugstromvergaser
    Fließschema-Simulation
    Fließfähigkeit
    Fließeigenschaften
    Feststoffanteil
    Ergebnissdiagramm
    Energieströme
    Einsatzstoffe
    Düse
    Druckreaktor
    Dosierpumpe
    Dampf
    Brennstoffumsatz
    Brennstoffspezifikation
    Brennstoff
    Brennerdüse
    Brenneraussenhülle
    Betriebsparameter
    Aschegehalte
    Aschebestandteile
    Anlagenkomponenten
    Alkalimetalle
    Absaugung
    ATMO
    ASPEN-bioliq Modell
    ASPEN
    physikalisch-chemische Teilmodelle
    Auslegungsgrundlagen
    Scale-Up
    HVI
    virtuelles Helmholtz Institut für Vergasungstechnologie
    HVIGasTech
    Thomas Kolb
    wissenschaftliches Netzwerk
    experimentellen Validierung
    Engler-Bunte-Institut
    Chemische Energieträger-Brennstofftechnologie
    Scale-Up Tool
    HVI Gastech
    Hochdruck-Magnetschwebewaage
    Reaktivitätsbestimmung
    Brennstoffpartikel
    Designerkraftstoff aus Biomasse: Forscher am Karlsruher Institut für Technologie wollen dies in naher Zukunft flächendeckend möglich machen. Biomasse ist die einzige erneuerbare Kohlenstoffquelle zur Erzeugung von chemischen Grundstoffen. Das KIT und seine Kooperationspartner entwickelten mit Bioliq ein mehrstufiges Verfahren, das Kraftstoff von hoher Qualität aus Stroh oder anderen landwirtschaftliche Reststoffen herstellt – ohne Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion. Dezentrale Prozessstufe: Die Biomasse wird in ein energetisch hochverdichtetes Zwischenprodukt, den biosyncrude, umgewandelt. Zentrale Prozessstufen: In einem aufwendigen Hochdruckflugstromvergaser wird aus dem biosyncrude ein teerfreies Rohsynthesegas hergestellt. Nach einer Reinigung wird es in einer mehrstufigen Synthese neu zusammengesetzt. Es entsteht: hochwertiges Benzin.
  • Simulierte Quantenwelten
    K. Rümmele
    Arbeitsgruppe
    Atome
    Atommatrix
    Grundlagenforschung
    Kristallstruktur
    Laserstrahlen
    Materialwissenschaft
    Physik
    Quantencomputer
    Quantenmaterie
    Quantenrechner
    Wechselwirkung
    Wissenschaftler
    absoluter Nullpunkt
    fachübergreifenden Austausch
    interdisziplinär
    künstliche Kristalle
    künstliche Kristalle aus Licht
    mikroskopische Fallen
    quantenmechanische Vielteilchensysteme
    reale Festkörper
    Hector Fellow Prof. Dr. Immanuel BlochWir probieren, künstliche Materialien zu bauen, um besser zu verstehen, wie Materie funktioniert, wie bestimmte Materialien Eigenschaften bekommen wie Leitfähigkeit, Widerstand, magnetische Eigenschaften. Um das zu tun, bauen wir künstliche Materialien aus ultrakalten Atomen, die in Lichtkäfigen gefangen sind. Damit modellieren wir Festkörper.Immanuel Bloch ist Direktor am Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching und Professor für Experimentalphysik an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.
  • Simulated Quantum Worlds
    K. Rümmele
    reale Festkörper
    quantenmechanische Vielteilchensysteme
    mikroskopische Fallen
    künstliche Kristalle aus Licht
    künstliche Kristalle
    interdisziplinär
    fachübergreifenden Austausch
    absoluter Nullpunkt
    Wissenschaftler
    Wechselwirkung
    Quantenrechner
    Quantenmaterie
    Quantencomputer
    Physik
    Materialwissenschaft
    Laserstrahlen
    Kristallstruktur
    Grundlagenforschung
    Atommatrix
    Atome
    Arbeitsgruppe
    quantum matter
    absolute zero
    scientist
    interdisciplinary exchange
    synthetic crystals
    synthetic crystals out of light
    atom
    microscopic traps
    matrix of microscopic traps
    quantum mechanical many-particle systems
    many-particle systems
    highly ordered
    quantum computer
    nterdisciplinary
    physics
    materials sciences
    artificial model systems
    crystal structure
    the interaction of atoms
    fundamental research
    structure of matter
    matter functions
    We try to build synthetic materials in order to understand better how matter functions, how specific materials get properties such as conductivity, resistivity, magnetism. For this purpose, we build synthetic materials out of ultra-cold atoms captured in cages of light. Solids are modeled in this way. Immanuel Bloch is Director at the Max Planck Institute of Quantum Optics at Garching and Professor of Experimental Physics at the Ludwig Maximilian University in Munich.
  • KSOP Firmenkontaktmesse
    Eva Hildenbrand
    T. Pham-Huu
    Uli Lemmer
    LTI
    Grundlagenforschung
    Basic research
    Applied research
    angewandte Forschung
    Masterarbeiten
    master thesis
    bachelor thesis
    Bachelorarbeit
    Praktika
    akademischer Nachwuchs
    young academics
    Carl Zeiss AG
    Nanoscribe GmbH
    Seit Gründung der Karlsruhe School of Optics & Photonicsals erste Graduiertenschule des Karlsruher Insitut fürTechnologie im Jahr 2006 veranstaltet die KSOP einmalim Jahr die Firmenkontaktmesse in "Optics & Photonics".
  • Elektronik aus der Druckmaschine
    T. Pham-Huu
    W. Müller
    BASF
    Beschichten
    Beschichtungsprozesse
    CSAT
    Charakterisieren
    Cynora
    Druckbare Materialen
    Drucktinte
    Formulierung von Drucktinten
    Grundlagenforschung
    Herstellung von Drucktinten
    INT
    IP3
    Kunststofffolien
    Labormaßstab
    Leuchtdioden
    Leuchtfolien
    Massenproduktion
    Nanotechnologie
    OLED
    Prototype
    Prozesstechnik AG Schabel
    Solarfolien
    Synthese
    Thin Film Technology
    Tintenstrahldrucker
    Trocknerkonzepte
    Trocknungsprozesse
    elektronisch aktive organische Materialien
    elektronisch modifizierte Drucktinten
    elektronischen Funktionsmaterialien
    elektronischer Funktionalität
    elektronischer Schalter
    flexible Solarzellen
    gedruckten Logikelemente
    großtechnisch
    konarkatech
    organische Solarzellen
    stabil an Luft
    ultrahochauflösende Druckprozesse
    Elektronik aus der Druckmaschine
  • Elektronik aus der Druckmaschine
    T. Pham-Huu, W. Müller
    BASF
    Beschichten
    Beschichtungsprozesse
    CSAT
    Charakterisieren
    Cynora
    Druckbare Materialen
    Drucktinte
    Formulierung von Drucktinten
    Grundlagenforschung
    Herstellung von Drucktinten
    INT
    IP3
    Kunststofffolien
    Labormaßstab
    Leuchtdioden
    Leuchtfolien
    Massenproduktion
    Nanotechnologie
    OLED
    Prototype
    Prozesstechnik AG Schabel
    Solarfolien
    Synthese
    Thin Film Technology
    Tintenstrahldrucker
    Trocknerkonzepte
    Trocknungsprozesse
    elektronisch aktive organische Materialien
    elektronisch modifizierte Drucktinten
    elektronischen Funktionsmaterialien
    elektronischer Funktionalität
    elektronischer Schalter
    flexible Solarzellen
    gedruckten Logikelemente
    großtechnisch
    konarkatech
    organische Solarzellen
    stabil an Luft
    ultrahochauflösende Druckprozesse
    So könnte es aussehen. Stellen Sie sich vor elektronische Bauelemente werden gedruckt, wie heute Farben auf Papier gedruckt werden. Ganz leicht ließen sich so Etiketten drucken, die elektronische Informationen speichern. Oder bedruckte Folien von wenigen mm Dicke könnten als Bildschirme oder Beleuchtung dienen und an die Wand tapeziert werden.Was brauchen wir dazu? Wir benötigen neue druckbare Materialien mit elektronischer Funktionalität, wir benötigen Verfahren zur Herstellung von Drucktinten und wir benötigen geeignete Druckmaschinen. Die Herausforderung besteht darin, die Prozesse hinsichtlich der neuen Materialien zu optimieren.
  • Schnelle Null Energie Anordnung Karlsruhe (SNEAK)
    E. Kiefhaber, G. Heusener, R. Boehme
    SNEAK
    Absorbermaterial
    Befüllrinne
    Belademaschine
    Beladeschema
    Beschickung
    Betriebsartenschalter
    Bird-Cases
    Brennelementaufhängevorrichtung
    Brennelementbelademaschine
    Brennelemente
    Brennelementemontagehalle
    Brennelementkran
    Brennelementplättchen
    Brennelementrohr
    Brennelementschleuse
    Brennelementwagen
    Brennstofflager
    Bündel Elementrohre
    Doppelschleuse
    Drehdeckel
    Drehscheibe
    EURATOM
    Elementrohr
    Energie
    Entladeaperatur
    Folgemessungen
    Forschung
    Füllschema
    Handbefüllmaschine
    IAEO
    Kernanordnung
    Kernbrennstoffe
    Kernbrennstofflager
    Kernmaterialaufsichtsbehörde
    Kritikalität
    Kritikalität des Reaktors
    Kühlmittelsimulationsmaterial
    Neutronenfluss
    Reaktor Grundlagenforschung
    Reaktordrehdeckel
    Reaktorelemente
    Reaktorkritikalität
    Reaktorperiode
    Reaktorregelsystem
    Reaktorschaltwarte
    Reaktorsicherheitsstäbe
    Reaktorsteuerung
    Reaktortraggerüst
    Reaktortrimmstäbe
    Reaktorversuchsgebäude
    Regelpult
    Schleusenschieber
    Schnelle Null Energie Anordnung Karlsruhe
    Schneller Brüter
    Sicherheitsstäbe
    Sicherheitssystem
    Steuerung des Reaktors
    Traggerüst
    Transportstange
    Trimmstabbeladung
    Trimmstäbe
    Wischtest
    oberes Blanket
    unteres Blanket
    Erklärvideo für die Anlage aus dem Jahr 1986 in deutsch (Sprecher Ralf Friese)
  • CellChips 3D Zellkultur auf mikrostrukturierten Kunststoffträgern
    E. Gottwald
    3D Gewebeschicht
    Adhäsion
    adhäsionsfördernde Maßnahmen
    Animpfen
    Assaysystem
    Bioreaktor
    definierte Dicke
    dreidimenionale Gewebeschicht
    Dünndarmmodell
    extrakorporale Organebiohybride Organe
    extrazelluläres Gerüst
    Fibroblatenzelllinie
    Gewebemodell
    Gewebeschicht
    Grundlagenforschung
    Hautmodell
    Hochdurchsatz-Testsystem
    industrielle Wünsche
    Irisblende
    kleine Probenvolumina
    Lebermodell
    Leberunterstützungssystem
    Mikrocontainer
    Mikrocontainerwände
    Miroprobenkammer
    Perfusions-Setup
    Perfusionskanäle
    Pipettiersysteme
    primäre Zellen
    Proliferation
    proliferierende Zellen
    pyramidenförmiger Boden
    Stoffwechseluntersuchungen
    Wirkstoff-Screening
    Zellen
    Zellen kultivieren
    Zellkultursystem
    Zellteilung
    zellulüre Basis
    Zellwachstum
    CellChips 3D Zellkultur auf mikrostrukturierten Kunststoffträgern
  • Mikrojubiläumstechnik
    J. Hoffmann
    ultraviolettes Licht
    sichtbares Licht
    schnelle Elektronen
    kundenspezifisch
    hohe Intensität
    gebeugte Strahlen
    elektromagnetisches Spektrum
    Wellenlänge
    Umweltforschung
    Technologien der Zukunft
    Synchrotronlichtquelle ANKA
    Synchrotronlichtquelle
    Supraleitung
    Strahlrohr
    Schlüsseltechnologien
    Röntgenstrahlung
    Ringbahn
    Pilotanwendungen
    Nanotechnologie
    Mikrozahnrad
    Mikrosystemtechnik
    Mikromechanik
    Mikrofertigung
    Metallstruktur
    Grundlagenforschung
    Energieforschung
    COMET-Konzept
    COMET Kernfängerkonzept
    Abformwerkzeug
    ANKA GmbH
    ANKA
    Medizintechnik
    Elektronenrastermikroskop
    Mikrobeschleunigungssensor
    ultrakleine Mechanik
    interdisziplinär
    Elektronenbeschleuniger
    LIGA-Verfahren
    LIGA
    Mikroturbine
    Mikropumpe
    Mikrojubiläumstechnik Zusammenfassung von FZK Aktivitäten zum Festvortrag beim Rotary Club
  • Arbeitsschwerpunkte IKE englisch (2000)
    T. Schulenberg
    Peter Royl
    G. Janssens-Maenhout
    Willibald Müller
    Grundlagenforschung
    2 Phasen Strömung
    Reaktorkonzepte
    Nachwärmeabfuhr
    SUCOT
    Sump Cooling Two Phase
    Kühlkreislauf
    unterkühltes Wasser
    Zweiphasengemisch
    Sättigungstemperatur
    Kamin
    Geysering
    Konvektionsrolle
    Müllverbrennung
    TAMARA
    Battelle
    Wasserstoffverteilung
    MVV
    MVV Mannheim
    THERESA
    Drehrohrofen
    Modellrechnung
    Reaktorsicherheit
    Reaktorsicherheitsexperimente
    H2 Verteilung
    Verbrennung
    H2 Verbrennung
    Kavität
    RUTH Facility
    Explosionsexperimente
    Tunnelunfall
    Tunnelexplosion
    Explosion im Tunnel
    Ausgewählte Arbeitsschwerpunkte des Instituts für Kern- und Energietechnik
  • FZK Instrument der Forschungspolitik
    INSEL Film
    W.M Lehmann,
    G. Peters
    G. Zauner
    Kernforschungszentrum
    Reaktorsicherheit
    Information
    Tieftemperaturtechnologie
    Euratom Vertrag
    Überwachungssystem
    Schleuse
    Überwachungsschleuse
    Hüllrohrtemperatur
    Gasinnendruck
    Brennstabsimulatoren
    schmelzendes Core
    Kühlmittelverluststörfall
    Salzspray
    radioaktive Wolke
    Ausbreitungsdiagramm
    200m Messmast
    Messmast
    Ausbreitungsverhalten
    Ausbreitung radiologischer Stoffe
    Ausbreitung
    Risikobeurteilung
    Sicherheitseinriichtungen
    Störfallfolgen
    Sytemverhalten bei Störfällen
    Radiologischer Umgebungsschutz
    Projekt nukleare Sicherheit
    PNS
    Atomwaffensperrvertrag
    endlagerfähig
    Transportbehälter
    Schutzbehälter
    Frachtschiff Otto Hahn
    Brennelementbündel
    Abschirmung
    Zwischenlager für abgebrannte Brennelemente
    Zwischenlager
    Absetzbecken
    bestrahlte Kernbrennstoffe
    Brennstoffe
    Jodabscheidung
    Filterprüfstand
    radioaktives Jod
    Aerosole
    Stickoxyde
    Auflöserabgas
    Abgasversuchsstand
    Absetzvorgänge
    Pulsaator
    elektrolytische Pulskolonne
    Pulskolonnen
    Flüssig Flüssig
    Extraktion
    Spaltprodukte
    hochaktive Kernbrennstoffe
    Entsorgung von Kernkraftwerken
    Entsorgung
    Abfallbehandlung
    WAK
    Wiederaufarbeitungsanlage
    Wiederaufarbeitung
    SNR300
    Reaktorbaustelle Kalkar
    Reaktorbaustelle
    Kalkar
    Reaktorschleuse
    Brüterkernkraftwerk
    Kopapte Natrium Gekühlte Kernreaktor Anlage Karlsruhe
    KNK
    Kühlmittel
    Großtechnische Erprobungsanlage
    Flüssiges Natrium
    Natrium
    Siedevorgänge
    Versuchsstände
    Computer
    Schliffbilder
    Langzeittest
    mechanische Belastung
    Hochvakuum
    Materialprüfung
    Brennelement
    Brennelement Lademaschine
    Entlademaschine
    Belademaschine
    Schnelle Null Energie Anordnung Karlsruhe
    SNEAK
    Experimentiereinrichtung
    PU-239
    Uran 238
    U-238
    Plutonium
    Kernbrennstoff
    Brutvorgang
    Brennstoffversorgung
    Projekt Schneller Brüter
    Schneller Brüter
    Umweltforschungsprogramm
    Energieforschungsprogramm
    Forschungspolitik
    angewandte Forschung
    Großforschungseinrichtung
    Großforschung
    Energie
    Forschung
    Historie
    Kernforschung
    Atomreaktor
    Kernreaktor
    endlagerfähige Form
    Salpertersäure
    Restsalpetersäure
    Metallnitrate
    Denitrirungsanlage
    hochaktive Spaltprodukte
    Verglasung
    Einschmelzen
    stabile Gläser
    Gläser
    Endlagerung
    Borsilikatglas
    Glaskeramik
    schwachaktive Abfälle
    mittelaktive Abfälle
    Zwischenlagerung
    Spezialbehälter
    Endlagerstätte
    Prozellautomation
    automatische Überwachung
    Kontrollraum
    Trenndüsenverfahren
    Leichtwasserreaktoren
    Biblis
    Kernkraftwerk Biblis
    Urananreicherung
    Trennrohre
    LIGA
    Brasilien
    Brasilienvertrag
    Supraleitung
    absoluter Nullpunkt
    Kälteanlagen
    Kältetransportmittel
    Helium
    Kryostate
    Hochfrequenzsupraleitung
    Linearbeschleuniger
    Hochspannungsanlage
    Wasserstoffatome
    Supraleitungsforschung
    Hochleistungsmagnete
    Brennstoffinjektor
    Fusionsprogramm
    Datenverarbeitung
    Systemanalyse
    Prozesslenkung
    rechnergestützterEntwurf
    CAD
    Angewandte Systemanalyse
    Farbvideodisplay
    KARLAS
    IBM 370
    Grundlagenforschung
    Materialfoschung
    Festkörperforschung
    Strahlenbiologie
    Zyklotron
    Experimentierhalle
    Reaktormaterialien
    Uranoxyd
    Vakuumkammer
    Handschuhkasten
    Handschuhbox
    Radiochemie
    Heiße Chemie
    Strahlenarten
    biologische Wirksamkeit
    Pi-Mesonen
    Strahlentherapie
    Neutronengeneratorröhre
    Abschirmkugel
    Strahlenquelle
    Strahlenmedizin
    Sondendedektor
    Bodycounter
    Heiße Zellen
    FR2
    Forschungsreaktor
    Grundlagenuntersuchungen
    nukleare Festkörperforschung
    Radionuklidtechnik
    Messtation in Rhein
    Messmast im Rhein
    Wärmehaushalt
    Fließgewässer
    Phosphat
    Klähranlagen
    absortive Reinigung
    Industriegewässer
    Aluminiumhydroxyd
    Verschleißmessungen an Motoren
    Verschleißmessungen
    FZK Instrument der Forschungspolitik