Are you sure you want to delete this item? Are you sure you want to delete these 0 items?

Download

Oops! Something went wrong! It doesn't appear to have affected your data. Please notify your system administrator if the problem persists. Access denied
Your session was expired. Page will be reloaded.

Processing...

Your assets are ready. If the download does not start automatically, click Download.

Add assets to album

  • Einschaltsequenz des neuen Hochleistungsrechners
    SCC
    Campus Nord
    ForHLR
    Hochleistungsrechner
    Inbetriebnahme ForHLR - für offizielle Inbetriebnahme
  • Gebäudeautomation am KIT
    A.-Ch. Kulick
    Projekt D KIT EE
    Monitoring
    langfristiges Monitoring
    Defizite
    Einbaukomponenten
    Campus-Bereiche
    Temperaturen
    Zustände
    Stromverbrauch
    Wärmeverbrauch
    Kälteverbrauch
    zentrale Leitstelle
    Live-Monitoring
    Störfälle
    vor Ort
    Analyse
    MoniSoft
    Fehlermarkierungen
    Messdaten
    grafische Aufbereitung
    Handlungsempfehlungen
    Energieeffizienzsteigerung
    zentrale Gebäudeautomation
    Campus Nord
    Campus Süd
    Gebäudeleittechniksystem
    Managementsystem
    Bedieneinheit
    340 Gebäude – alle integriert in die zentrale Gebäudeleittechnik am KIT: über zwanzig Beschäftigte im Bereich Gebäudeautomation. Besonders die Integration unterschiedlichster Altsysteme ist eine große Herausforderung. Mehr Energieeffizienz und optimierte Prozesse – das sind Ziele der Zusammenarbeit des Teams um Professor Andreas Wagner, Leiter des Fachgebiets Bauphysik und Technischer Ausbau, und dem Leiter des Facility Managements Reinhard Subbert.
  • Der BIOLIQ® - Vergaserturm
    W. Müller
    Bioliq
    Slurry
    Vergaserturm
    Rotan
    Freyler
    Lurgie
    Tanklager
    Behälter
    Hochdruckflugstromvergaser
    Tanktasse
    Pumpen
    Synthesegas
    Synthesestufe
    Reinigungsstufe
    Designerkraftstoff
    verfahrenstechnischer Stahlbaus
    Stahlturm
    Montageschritt
    Rohrleitungsmontage
    Campus Nord
    biogene Reststoffe
    Der Bioliq Turm ist errichtet Ein weiterer Meilenstein ist erreicht: Im 2. Schritt des Bioliq Verfahrens wird aus dem Zwischenprodukt dem sog. Slurry das Synstesegas erzeugt. Die Bauarbeiten zu Errichtung dieses wichtigen Abschnitts haben eine weitere Hürde genommen. Mit Hilfe der erfahrenen Kräfte der Firmen Rotan, Freyler und Lurgie wurde die Montage der 2.Baustufe des Pilotverfahrens  bioliq, bei Kälte und Schnee, mit Hochdruck vorangetrieben.
  • KIT Erstsemesterbegrüßung 2010
    W. Müller
    KIT Big Band
    Günter Hellstern
    Brahmssaal
    Kongresszentrums Karlsruhe
    KIT Präsident
    Eberhard Umbach
    Klaus Hoffmann
    Karlsruher Messe
    Karlsruher Messe und Kongress GmbH
    KMK
    Anselm Laube
    Allgemeiner Studierendenausschuss
    AStA
    USTA
    Campus Nord
    Großforschung
    Sven Varsek
    Erti-Quitz
    Simon Pierro
    Alumni
    interaktiven Magie
    Zauberei
    In Anknüpfung einer guten alten Tradition hat das KIT auch 2010 wieder zur Erstsemesterbegrüßung eingeladen.
  • Der Demonstrator ein zentraler Baustein im KATRIN Projekt
    W. Müller
    G. Drexlin
    kryotechnische Stabilität
    fensterlosen Tritiumquelle
    Tritiumquelle
    Tritium
    Traverse
    Transport
    Spektrometertank
    Rampe des Tritiumlabors
    Pressluft
    Masse des Neutrinos
    Luftkissen
    Kryotechnik
    Kryo-Weltrekord
    KATRIN
    Elektronen
    Campus Nord
    Bauteil
    WGTS
    In der fensterlosen Tritiumquelle wird später der Betastrahler Tritium, ein Wasserstoffisotop zirkuliert und während Pumpen und Kryofallen verhindern, dass das Tritium zum Spektrometertank vordringt. Dies dürfen nur die Elektronen aus dem Tritium Zerfall, da sich nur so die Neutrinomasse messen lässt. Dieser vorläufige Aufbau der Tritiumquelle wird von den Wissenschaftlern als „Demonstrator“ bezeichnet.