Are you sure you want to delete this item? Are you sure you want to delete these 0 items?

Share

Download

Oops! Something went wrong! It doesn't appear to have affected your data. Please notify your system administrator if the problem persists. Access denied
Your session was expired. Page will be reloaded.

Processing...

Your assets are ready. If the download does not start automatically, click Download.

Add assets to album

Plattform_Lernende_Systeme_TOP10_bis_20_06_2019

  • Plattform Lernende Systeme
    Roboter
    Unterstützung
    KIT
    künstliche Intelligenz
    KI
    Karlsruher Institut für Technologie
    Lernende Systeme
    lernendes System
    Rettung
    Retter
    selbstlernend
    selbstlernende Roboter
    Geb. 50.33
    AMANDA I: Fernbedienbares Trägergerät, das sich mittels Vakuumsaugplatten an Wänden und Decken anhaften kann. Mittels Fräse erfolgt ein Oberflächenabtrag und somit die Dekontamination. Haupteinsatzschwerpunkt ist der Rückbau kerntechnischer Anlagen. GAMMABOT: Universeller, hochmobiler Roboter zur Multisensoriellen Umwelterfassung. Erfasst werden: hochgenaue 3D-Raumgeometrien, thermische Aufnahmen sowie Gammaspektrometrien © copyright by Karlsruher Institut für Technologie Allgemeine Services - Crossmedia Abdruck honorarfrei im redaktionellen Bereich Belegexemplar erbeten
  • Plattform Lernende Systeme
    Roboter
    Unterstützung
    KIT
    künstliche Intelligenz
    KI
    Karlsruher Institut für Technologie
    Lernende Systeme
    lernendes System
    Rettung
    Retter
    selbstlernend
    selbstlernende Roboter
    Geb. 50.33
    Virtuelles Rückbauprojekt: Journalistinnen und Journalisten haben außerdem die Möglichkeit, mithilfe eines VR-Headsets die Abläufe in einem Rückbauprojekt in einem Kernkraftwerk zu erleben GAMMABOT: Universeller, hochmobiler Roboter zur Multisensoriellen Umwelterfassung. Erfasst werden: hochgenaue 3D-Raumgeometrien, thermische Aufnahmen sowie Gammaspektrometrien © copyright by Karlsruher Institut für Technologie Allgemeine Services - Crossmedia Abdruck honorarfrei im redaktionellen Bereich Belegexemplar erbeten
  • Plattform Lernende Systeme
    Roboter
    Unterstützung
    KIT
    künstliche Intelligenz
    KI
    Karlsruher Institut für Technologie
    Lernende Systeme
    lernendes System
    Rettung
    Retter
    selbstlernend
    selbstlernende Roboter
    Geb. 50.33
    ROBDEKON
    Virtuelles Rückbauprojekt: Journalistinnen und Journalisten haben außerdem die Möglichkeit, mithilfe eines VR-Headsets die Abläufe in einem Rückbauprojekt in einem Kernkraftwerk zu erleben GAMMABOT: Universeller, hochmobiler Roboter zur Multisensoriellen Umwelterfassung. Erfasst werden: hochgenaue 3D-Raumgeometrien, thermische Aufnahmen sowie Gammaspektrometrien Dr.-Ing. Martin Brandauer Wissenschaftlicher Mitarbeiter Gruppe: Rückbau konventioneller und kerntechnischer Bauwerke am Institut für Technologie und Management im Baubetrieb des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) © copyright by Karlsruher Institut für Technologie Allgemeine Services - Crossmedia Abdruck honorarfrei im redaktionellen Bereich Belegexemplar erbeten
  • Plattform Lernende Systeme
    Roboter
    Unterstützung
    KIT
    künstliche Intelligenz
    KI
    Karlsruher Institut für Technologie
    Lernende Systeme
    lernendes System
    Rettung
    Retter
    selbstlernend
    selbstlernende Roboter
    Geb. 50.33
    ROBDEKON
    Virtuelles Rückbauprojekt: Journalistinnen und Journalisten haben außerdem die Möglichkeit, mithilfe eines VR-Headsets die Abläufe in einem Rückbauprojekt in einem Kernkraftwerk zu erleben GAMMABOT: Universeller, hochmobiler Roboter zur Multisensoriellen Umwelterfassung. Erfasst werden: hochgenaue 3D-Raumgeometrien, thermische Aufnahmen sowie Gammaspektrometrien Dr.-Ing. Martin Brandauer Wissenschaftlicher Mitarbeiter Gruppe: Rückbau konventioneller und kerntechnischer Bauwerke am Institut für Technologie und Management im Baubetrieb des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) © copyright by Karlsruher Institut für Technologie Allgemeine Services - Crossmedia Abdruck honorarfrei im redaktionellen Bereich Belegexemplar erbeten
  • Plattform Lernende Systeme
    Roboter
    Unterstützung
    KIT
    künstliche Intelligenz
    KI
    Karlsruher Institut für Technologie
    Lernende Systeme
    lernendes System
    Rettung
    Retter
    selbstlernend
    selbstlernende Roboter
    Geb. 50.33
    GREAT DIVER (in Planung) Auch die Tiefsee ist aus menschlicher Sicht eine lebensfeindliche Umgebung. Tauchdrohnen können einen Beitrag zu ihrer Kartierung und Erforschung leisten und gelten als wichtige maritime Technologie der Zukunft. Der Great Diver – 2,60 Meter lang, 350 kg schwer und für Einsätze bis in 4000 Metern Tiefe ausgelegt – ist ein vergleichsweise leichtes Exemplar und wurde im Rahmen des Shell Ocean Discovery XPRIZE entwickelt. © copyright by Karlsruher Institut für Technologie Allgemeine Services - Crossmedia Abdruck honorarfrei im redaktionellen Bereich Belegexemplar erbeten
  • Plattform Lernende Systeme
    Roboter
    Unterstützung
    KIT
    künstliche Intelligenz
    KI
    Karlsruher Institut für Technologie
    Lernende Systeme
    lernendes System
    Rettung
    Retter
    selbstlernend
    selbstlernende Roboter
    Geb. 50.33
    ROBDEKON
    Dr.-Ing. Martin Brandauer Wissenschaftlicher Mitarbeiter Gruppe: Rückbau konventioneller und kerntechnischer Bauwerke am Institut für Technologie und Management im Baubetrieb des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) MANOLA / MAFRO Universeller Kletterroboter mit Transportwagen und Trägergerät, der mittels 10kW-Diodenlaser thermisch Oberflächen abtragen und „freimessen“ kann. Haupteinsatzgebiet liegt in kerntechnischen Anlagen. Mittels Transportwagen wird der Kletterroboter zum Zielort verbracht. Innerhalb des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojektes MANOLA wurde ein Trägergerät entwickelt, das in Bezug auf AMANDA wesentliche Vorteile bei der Fortbewegung an der Oberfläche bietet. MANOLA wurde mit einem Drehantrieb ausgestattet um Hindernisse zu umfahren. Das Trägergerät kann somit unter komplizierten räumlichen Gegebenheiten flexibel, bedarfsgenau und sensibel arbeiten. Das Drehmodul bildet das Herzstück des Kletterroboters und wurde im Unterwagen integriert. Dadurch ist der Kletterroboter in der Lage, sämtliche Störfaktoren – wie z. B. Aussparungen, Türöffnungen, Unterzüge etc. – zu umfahren. Um den Kletterroboter an die Wand ansetzen und später auch wieder von der Wand abnehmen zu können, ist es zwingend erforderlich, einen Transportwagen zur mobilen Auslegung des Gesamtsystems zur Verfügung zu stellen. Der Transportwagen sollte dabei den unterschiedlichsten Untergründen, mit denen in einer im Rückbau befindlichen Anlage zu rechnen ist, genügen. Um auch auf unebenen Flächen noch navigieren zu können, wurde ein Antrieb mit Gummiketten gewählt. Das Trägergerät MANOLA wurde für das Mitführen eines Laserarbeitskopfes ausgelegt, der von der Technischen Universität Dresden, Institut für Energietechnik (WKET), entwickelt wurde. Der extern erzeugte Laserstrahl wird dabei über ein Faserkabel in eine spezielle Optik eingeleitet und auf die zu bearbeitende, radioaktiv belastete Betonoberfläche gerichtet. Der Laser erzeugt dabei ein Schmelzbad mit Rechteckprofil von ca. 45 x 10 mm. Ausblasdüsen sorgen dafür, dass die so entstandene Schmelze von der festen Betonstruktur abgehoben wird. © copyright by Karlsruher Institut für Technologie Allgemeine Services - Crossmedia Abdruck honorarfrei im redaktionellen Bereich Belegexemplar erbeten
  • Plattform Lernende Systeme
    Roboter
    Unterstützung
    KIT
    künstliche Intelligenz
    KI
    Karlsruher Institut für Technologie
    Lernende Systeme
    lernendes System
    Rettung
    Retter
    selbstlernend
    selbstlernende Roboter
    Geb. 50.33
    MANOLA / MAFRO Universeller Kletterroboter mit Transportwagen und Trägergerät, der mittels 10kW-Diodenlaser thermisch Oberflächen abtragen und „freimessen“ kann. Haupteinsatzgebiet liegt in kerntechnischen Anlagen. Mittels Transportwagen wird der Kletterroboter zum Zielort verbracht. Innerhalb des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojektes MANOLA wurde ein Trägergerät entwickelt, das in Bezug auf AMANDA wesentliche Vorteile bei der Fortbewegung an der Oberfläche bietet. MANOLA wurde mit einem Drehantrieb ausgestattet um Hindernisse zu umfahren. Das Trägergerät kann somit unter komplizierten räumlichen Gegebenheiten flexibel, bedarfsgenau und sensibel arbeiten. Das Drehmodul bildet das Herzstück des Kletterroboters und wurde im Unterwagen integriert. Dadurch ist der Kletterroboter in der Lage, sämtliche Störfaktoren – wie z. B. Aussparungen, Türöffnungen, Unterzüge etc. – zu umfahren. Um den Kletterroboter an die Wand ansetzen und später auch wieder von der Wand abnehmen zu können, ist es zwingend erforderlich, einen Transportwagen zur mobilen Auslegung des Gesamtsystems zur Verfügung zu stellen. Der Transportwagen sollte dabei den unterschiedlichsten Untergründen, mit denen in einer im Rückbau befindlichen Anlage zu rechnen ist, genügen. Um auch auf unebenen Flächen noch navigieren zu können, wurde ein Antrieb mit Gummiketten gewählt. Das Trägergerät MANOLA wurde für das Mitführen eines Laserarbeitskopfes ausgelegt, der von der Technischen Universität Dresden, Institut für Energietechnik (WKET), entwickelt wurde. Der extern erzeugte Laserstrahl wird dabei über ein Faserkabel in eine spezielle Optik eingeleitet und auf die zu bearbeitende, radioaktiv belastete Betonoberfläche gerichtet. Der Laser erzeugt dabei ein Schmelzbad mit Rechteckprofil von ca. 45 x 10 mm. Ausblasdüsen sorgen dafür, dass die so entstandene Schmelze von der festen Betonstruktur abgehoben wird. © copyright by Karlsruher Institut für Technologie Allgemeine Services - Crossmedia Abdruck honorarfrei im redaktionellen Bereich Belegexemplar erbeten
  • PLattform Lernende Systeme
    Roboter
    Unterstützung
    KIT
    künstliche Intelligenz
    KI
    Karlsruher Institut für Technologie
    Lernende Systeme
    lernendes System
    Rettung
    Retter
    selbstlernend
    selbstlernende Roboter
    Geb. 50.33
    GAMMABOT: Universeller, hochmobiler Roboter zur Multisensoriellen Umwelterfassung. Erfasst werden: hochgenaue 3D-Raumgeometrien, thermische Aufnahmen sowie Gammaspektrometrien © copyright by Karlsruher Institut für Technologie Allgemeine Services - Crossmedia Abdruck honorarfrei im redaktionellen Bereich Belegexemplar erbeten